Noch einmal Wutachschlucht




Nachdem wir durch die Drei-Schluchten-Tour auf den Geschmack der Wutachschlucht gekommen sind, wollen wir diese noch einmal durchwandern.

Das Wetter ist zwar immer noch durchwachsen, aber die Schlucht und deren Natur ist einfach einmalig.

Wir starten diesmal am Gasthof Löffelschmiede und wandern über den Bähnle-Radweg zum Schuchtensteig. Hinab und wieder hinauf führt der Steig zur Haslachmündung – wo die Haslach und die Gutach sich zur Wutach vereinen. 

© S. Tietke-Weihrauch


© S. Tietke-Weihrauch


Da es in den letzten Tagen geregnet hat, ist der Weg feucht und glitschig und man muss gut aufpassen, wo man hintritt um nicht wegzurutschen oder über Baumwurzeln zu stolpern.

Die üppige Vegetation lässt uns wieder nur staunen und wir finden es gibt viel zu fotografieren. An einem Wasserfall legen wir eine kleine Rast ein, bevor wir unsere Tour fortsetzen.
© S. Tietke-Weihrauch

© S. Tietke-Weihrauch

An der Stallegger Brücke angekommen, verlassen wir dann den Schluchtensteig und somit die Wutachschlucht und weiter geht es nach Holzschlag. 

© S. Tietke-Weihrauch

© S. Tietke-Weihrauch

Hier führt der Wanderweg weitestgehend flach durch die Wälder, bevor wir wieder am Ausgangspunkt an der Löffelschmiede ankommen.

Insgesamt umfasst die Strecke ca. 12 km.

Kommentare